HI SCHATZ! von Martin Eberle

Die Fotografien des Buches »Hi Schatz!« von Martin Eberle sind zwischen 1997 und 2009 entstan­den. Sie dokumen­tie­ren Berlin genauso wie die Stadt damals – jenseits aller offizi­el­len Projektionen – tatsäch­lich war: unfer­tig, provi­so­risch, kaputt, übrig­ge­blie­ben, frei, fantas­tisch. Vor allem funktio­niert der öffent­li­che und halböf­fent­li­che Raum der Stadt in dieser Zeit auch als Träger infor­mel­ler Kommunikation – Zettel, die irgend­je­mand irgendwo hinhängt. Ein Liebesbrief, der verlo­ren geht. Flyer, die weiter­ge­ge­ben werden. Jemand sprüht etwas an eine Wand. Die alltäg­li­che und kaum mehr bewusst wahrge­nom­mene Oberfläche der Stadt wird zur Folie priva­tes­ter Minibotschaften, eigen­wil­li­ger Designlösungen oder nackten Irrsinns. Vieles davon ist ohne Insiderwissen, sei es durch Kunstverstand oder Milieukenntnis, nicht zu entschlüs­seln. Deutlich wird jedoch immer eine ungezähmte Gestaltungskraft, die sich die Stadtlandschaft nimmt und ihr eine eigene Interpretation verpasst. Nischen und Brachflächen werden besetzt, verän­dert und für die eigene Nachricht oder einen Witz genutzt. Die Fotografien dieser Aneignungen lassen das Berlin dieser Jahre nochmal aufer­ste­hen, sie zeigen die Großstadt persön­lich, schmut­zig, verletz­lich, emotio­nal, die vielen Nischen und verlo­re­nen Ecken, den ganzen Wahnsinn. Ergänzt wird »Hi Schatz!« durch Kurztexte von Heinrich Dubel, sogenann­ten psycho­lingu­is­ti­schen Miniaturen des Alltagslebens, die unter dem Begriff »Stimmen hören« subsum­miert werden können. Es sind Textfragmente und Mitgehörtes aus dem öffent­li­chen Raum, das erinnert und aufge­schrie­ben ein beson­de­res Hintergrundgeräusch dieser Großstadtabbildung ergibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Martin Eberle
»Hi Schatz!« – Zweite, erwei­terte Ausgabe
Fotografien 1997 – 2009
Text Heinrich Dubel
+alle Jeans-Team-Songtexte
+Flexi Disc

22,3 × 32 cm | 212 Seiten | durch­ge­hend vierfar­big | Softcover | Fadenheftung | Deutsche Ausgabe | Fantôme Vol. 71 | 2021 | ISBN 978−3−940999−53−5